Ideen umsetzen: 4 Schritte für Scanner-Führungskräfte

Ideen umsetzen: 4 Schritte für Scanner-Führungskräfte

Als vielseitige Führungskraft mit Scanner-Persönlichkeit ist es besonders wichtig, dass du deiner Ideenflut Herr wirst und Ideen erfolgreich in die Umsetzung bringst. Hier lernst du, wie du in vier einfachen Schritten deine Ideen sortiert bekommst. Inklusive praktischer Tipps und Methoden zu Ideensammlung, Ideenbewertung und Ideenumsetzung auch für Selbständige.
LinkedIn
XING
Email

Vielseitige Führungskräfte haben sehr viele (zu viele?) Ideen, die sie manchmal ungefiltert an ihre Mitarbeitenden zur Umsetzung weitergeben, was diese jedoch überfordert und ökonomisch nicht sinnvoll ist, denn nicht jede Idee hat großes Potenzial. Wie du deine Ideen gut filterst, so dass sie weder dich noch deine Mitarbeiter stressen, und wie du strukturiert deine Ideen umsetzen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Warum Ideenmanagement so wichtig ist

Stell dir vor, es ist Dienstagmorgen, und du sitzt in deinem Büro umgeben von langen To-Do-Listen, Aktennotizen und einem vollen E-Mail-Posteingang. Während du über die dringendsten Aufgaben des Tages nachdenkst, ziehst du schon Querverbindungen, erkennst Zusammenhänge, hast Ideen für neue Projekte, innovative Strategien und Problemlösungen.  

Eine Idee folgt auf die nächste: Dir kommt der Gedanke, die Effizienz deines Teams zu steigern, indem du ein neues Projektmanagement-Tool implementierst, das den Workflow optimiert. Gleichzeitig fällt dir ein, dass du die Marketingstrategie für das nächste Quartal überdenken könntest, um neue Zielgruppen anzusprechen und den Umsatz anzukurbeln. Und dann hast du diese bahnbrechende Idee für ein innovatives Produkt, das das Potenzial hat, den Markt zu revolutionieren… Die Gedanken rasen so schnell, dass du kaum Zeit hast, etwas davon aufzuschreiben. 

Du fühlst dich wie ein Jongleur, der versucht, eine wachsende Anzahl von Bällen in der Luft zu halten, während immer mehr dazu kommen. In diesem Ideensturm fällt es dir schwer, Prioritäten zu setzen und dich auf eine klare Strategie zu konzentrieren. Die Vielzahl von Möglichkeiten ist aufregend, aber auch überwältigend, und du fragst dich, wie du all diese Ideen jemals erfolgreich umsetzen kannst…

Ideenflut bewältigen und Ideen umsetzen 

Als vielseitige Führungskraft oder Selbständige(r) mit einem breiten Spektrum an Talenten und Interessen (sog. Scanner-Persönlichkeit) kennst du sicherlich auch das Gefühl, manchmal von deiner Ideenflut überwältigt zu sein: „Als Tausendsassa habe ich sehr viele Ideen im Kopf, welche ich gerne in die Umsetzung bringen möchte. Täglich, stündlich, minütlich kommen neue Impulse hinzu“, sagt Daniel M., der als Führungskraft in der Stahlindustrie arbeitet. 

Wie kannst du sicherstellen, dass deine vielen Ideen nicht nur im Kopf bleiben, sondern die relevantesten davon auch erfolgreich in die Realität umgesetzt werden? Und wie schaffst du es, dein Team mit deiner Ideenflut nicht zu überfordern? Noch mal Daniel: „Für meine Mitarbeitenden muss ich meine Ideen erst einmal gut überdenken und sortieren, weil sie sonst überfordern könnten. Ich kann nicht alle Impulse direkt ins Team geben.“ 

In 4 einfachen Schritten erfolgreich Ideen umsetzen 

1. Ideen sammeln und filtern

Mach dich frei von der Vorstellung, jede Idee, die du hast, unbedingt auf Biegen und Brechen verfolgen und umsetzen zu wollen. 

Du bist ein kreativer Kopf mit vielen Ideen, die darauf warten, umgesetzt zu werden. Doch nicht jede Idee, die dir in den Sinn kommt, ist auch gleichzeitig umsetzbar oder sinnvoll. Daher ist es wichtig, dass du all deine Ideen zunächst an einem zentralen Ort sammelst, sei es in einem Notizbuch, einer App oder einem Online-Tool. Ich empfehle einen Ort, auf den du von überall Zugriff hast, also eine App auf dem Handy. Denn die besten Ideen kommen bekanntlich in der vollbesetzten U-Bahn oder beim Waldspaziergang mit dem Hund… 

So verhinderst du nicht nur, dass deine Ideen verloren gehen, sondern entlastest auch deinen Geist (Stichwort: Reduktion des Mental Loads). Das ist übrigens auch zentrales Element der Getting-things-done-Methode nach David Allen. Aber halt – bevor du dich gleich auf die Umsetzung stürzt, lass deine Ideen erst einmal ruhen. Gib ihnen Zeit, zu reifen und sich weiterzuentwickeln. Das ist auch ein wesentlicher Vorteil, wenn du all deine Ideen erst mal aufschreibst und einen Moment wartest (mind. einmal drüber schlafen, besser eine Woche oder mehr): Manche stellen sich als Schnaps-Idee heraus und haben dann nicht deine wertvollen Ressourcen angeknabbert. 

BIN ICH EINe SCANNER-Persönlichkeit?

2. Ideen diskutieren und bewerten

Nachdem du deine Ideen gesammelt hast, ist es entscheidend, dass du sie nicht nur für dich behältst, sondern mit Kollegen oder Mentoren teilst, zu denen du Vertrauen hast. Personen also, die keine oder nur wenige eigene Interessen dabei verfolgen, die dir wohlgesonnen sind und nicht jede Idee gleich zerreden. (Vorsicht jedoch vor Menschen, die dir nach dem Mund reden!) 

Methoden wie die der Six Thinking Hats (6-Hüte-Methode) oder die SWOT-Analyse können helfen, das Potenzial der Ideen zu ergründen und zu entscheiden, welche weiterverfolgt werden sollten. Die offene Diskussion ermöglicht es, verschiedene Perspektiven zu berücksichtigen und eine fundierte Entscheidung zu treffen, welche deiner Ideen das größte Potenzial haben, um erfolgreich umgesetzt zu werden. 

In diesem Schritt ist es auch sinnvoll, bereits darüber nachzudenken, nicht nur ob, sondern auch wann, von wem und unter welchen Umständen es sich lohnt, eine spezifische Idee weiter zu verfolgen. Hilfreiche Leitplanken zur Ideenbewertung: 

  • Wer würde von der Umsetzung der Idee profitieren? Wie sehr? 
  • Unter welchen Umständen würde es sich lohnen, die Idee zu verfolgen? 
  • Welche Risiken und welche Chancen sind vermutlich mit der Umsetzung der Idee verbunden? 
  • Wie einfach oder schwer ist es, die Idee umzusetzen? 
  • Wie originell ist die Idee? 
  • Was würde die Umsetzung der Idee an Ressourcen (Zeit, Geld, Personal, Material) in etwa benötigen? 
  • Wer könnte die Idee weiterverfolgen, wer sie umsetzen?

3. Ideenmanagement-System nutzen

Um sicherzustellen, dass deine Ideen nicht verloren gehen und dass die vielversprechendsten Ideen Priorität erhalten, kann es hilfreich sein, ein System (Software bzw. Plattform) fürs Ideenmanagement mit deinem Team zu nutzen. Dadurch kannst du eure Ideen systematisch organisieren und diejenigen identifizieren, die am besten zu deinen langfristigen Zielen passen. Dabei werden die Ideen anhand verschiedener Kriterien wie Relevanz, Machbarkeit und verfügbare Ressourcen oder mithilfe von Methoden wie der Impact-Effort-Matrix gescreent und im Ideenmanagement bewertet. 

Um neue Ideen zu generieren und zu strukturieren, verwende mit deinem Team Kreativitätstechniken wie Mind Mapping, Role Storming, Reverse Brainstorming oder die Walt-Disney-Methode. Dabei sind mehr Ideen immer besser! Hüte dich davor, Ideen vorschnell zu bewerten und auszusortieren. Auch ein strukturierter Design-Thinking-Prozess kann dir dabei helfen, deine Ideen zu sortieren und diejenigen zu identifizieren, die am besten zu deinen und den Unternehmenszielen passen.

4. Strukturiert Ideen umsetzen

Schließlich ist es an der Zeit, deine erfolgversprechendsten Ideen auch verlässlich in die Tat umzusetzen. Doch ohne einen klaren Plan und strukturierte Vorgehensweise können selbst die besten Ideen im Sand verlaufen, vor allem wenn du als Führungskraft bei der Umsetzung der Ideen mit einem Team zusammenarbeitest. 

Daher ist es wichtig, dass ihr einen detaillierten Umsetzungsplan entwickelt, der eine Risikobewertung, klare Ziele, Zeitpläne und Meilensteine enthält sowie Details und Angaben zu Ressourcenallokationen und Verantwortlichkeiten, um sicherzustellen, dass deine und eure Ideen erfolgreich realisiert werden. Die Getting-things-done-Methode kann dir dabei helfen, deine Projekte zu organisieren und effektiv umzusetzen. 

Einige Tipps zur Erstellung des Umsetzungsplans und Umsetzung deiner Ideen: 

  • Denke vom Ergebnis aus. 
  • Sei so konkret wie möglich. 
  • Versieh alles, was geht, mit Zeitangaben. 
  • Hol dir im Prozess unbedingt Feedback, aber nicht zu viel. 
  • Zögere nicht zu lange. Werde aktiv.

 

Fazit 

Als vielseitige Führungskraft (mit Scanner-Persönlichkeit), Selbständige oder Angestellte in verantwortlicher Position stehst du vor der Herausforderung, deine Ideenflut zu bewältigen und sicherzustellen, dass deine vielen Ideen nicht nur Träume bleiben, sondern du sie zu Ideen entwickelst, die Realität werden. Indem du einen strukturierten Ansatz für Ideenbewältigung, Ideenmanagement und Umsetzung verfolgst, kannst du sicherstellen, dass deine vielen Ideen nicht nur im Kopf bleiben, sondern erfolgreich umgesetzt werden. 

Trau dich, innovative Ideen zu entwickeln und sie konsequent in die Tat umzusetzen, um deinen beruflichen Erfolg zu steigern und innovative Produkte oder Lösungen zu schaffen, die einen echten Mehrwert bieten. Vertrau auf dich und leg los! 

Ich unterstütze Sie als Leadership Coach

 

Du willst mehr über Dich und Deine Persönlichkeit lernen? Mache jetzt den Einsteigerkurs für Tausendsassa. Lerne, was es braucht, damit Du als Tausendsassa glücklich und zufrieden leben und wirken kannst. Außerdem bekommst Du jede Menge Coaching-Input und Reflexionsanregungen von mir.

Du suchst nach Deinem Tausendsassa-Fokus? Dein persönliches „Warum“, Dein roter Faden im Leben, der all Deine Leidenschaften miteinander verbindet, die Dir wirklich am Herzen liegen? Dann schau Dir den Onlinekurs „Entscheidungsleicht als Tausendsassa“ an.

Hier lernst Du in 4 Modulen

  • Deine Vielseitigkeit schätzen,
  • Deinen Fokus kennen,
  • Dich zum Mittelpunkt Deines Lebens zu machen und
  • unbeschwert Entscheidungen zu treffen.

👉 Hier geht’s zum Kurs.

Hier gibt es noch mehr zu entdecken:

Cover Tausendsassa-Podcast
Podcast

Was bedeutet es ein Tausendsassa zu sein?

Willkommen bei der ersten Folge des TAUSENDSASSA-Podcasts. Du bist beruflich erfolgreich, doch trotzdem fühlst Du Dich manchmal unzufrieden? Vielleicht kennst Du das Gefühl, nicht vollständig Dein Potenzial auszuschöpfen. In dieser Folge geht es genau darum: Wie Du als Tausendsassa erfüllt, glücklich und entspannt leben und arbeiten kannst!

Weiterlesen »
Generalisten, Hans-Dampf-in-allen-Gassen, Scanner-Persönlichkeiten, Tausendsassa - Grafik zu den Begriffen
Blog

Generalisten, Tausendsassa, Scanner – wie lautet die Diagnose?

Erfahre mehr über (Neo-)Generalisten, talentierte Tausendsassa und Scanner-Persönlichkeiten. Welche Eigenschaften und Merkmale zeichnen sie aus? Und wie grenzen sie sich gegenüber Hochbegabten, Hochsensiblen, ADHS und High-Sensation-Seekern ab? Finde heraus, wie Du Deine vielseitigen Talente entfalten und glücklich sein kannst.

Weiterlesen »
Cover Tausendsassa-Podcast
Podcast

Selbstvermarktung für Tausendsassa: So stichst Du heraus

Selbstvermarktung öffnet Dir neue Türen. In dieser Podcast-Folge spreche ich über meine besten Erkenntnisse und Methoden, wie Dir erfolgreiches Selbstmarketing als Tausendsassa gelingt. Du lernst, worauf es ankommt, um Deine Marke als vielseitiger Profi aufzubauen, und welche ersten Schritte Du direkt heute machen kannst.

Weiterlesen »
Cover Tausendsassa-Podcast
Podcast

Welcher Beruf passt zu mir als Scanner?

Woher weiß ich, welcher Beruf zu mir als talentierter Tausendsassa passt? Als Scanner-Persönlichkeit hast Du besondere Bedürfnisse, die Du bei Deiner Berufswahl oder beim Jobwechsel beachten musst. Hier erfährst Du, welche das sind, und bekommst Inspirationen für mögliche Traumberufe.

Weiterlesen »
Wie schön, dass Du Dich für ein Coaching interessierst!
Natürlich behandeln wir alle Deine Antworten vertraulich und Deine Daten sind bei uns in guten Händen: Infos zum Datenschutz findest Du hier.
Von wem möchtest Du gecoacht werden?
egal
Von wem möchtest Du gecoacht werden?
Sarah
Von wem möchtest Du gecoacht werden?
Anica
Von wem möchtest Du gecoacht werden?
Alessa
Da uns viele Anfragen erreichen, und zur Einschätzung Deines Anliegens beantworte bitte die folgenden Fragen.
Wie schön, dass Du Dich für ein Coaching interessierst!
Natürlich behandeln wir alle Deine Antworten vertraulich und Deine Daten sind bei uns in guten Händen: Infos zum Datenschutz findest Du hier.
Von wem möchtest Du gecoacht werden?
egal
Von wem möchtest Du gecoacht werden?
Sarah
Von wem möchtest Du gecoacht werden?
Anica
Von wem möchtest Du gecoacht werden?
Alessa
Da uns viele Anfragen erreichen und zur Einschätzung Deines Anliegens beantworte bitte die folgenden Fragen.

So geht es weiter:

Wenn alles passt, schicken wir Dir baldmöglichst per Mail Terminvorschläge für ein unverbindliches kostenfreies Kennenlerngespräch. Dort besprechen wir dann alles im Detail. Natürlich hast Du auch Raum für Deine Fragen und kannst schauen, ob es insgesamt für Dich passt. Und dann kann es auch schon losgehen!
Wir freuen uns darauf, auch Dich mit Coaching zu unterstützen!

Vielen Dank, Deine Anfrage wurde verschickt.

So geht es weiter:

Wenn alles passt, schicken wir Dir Terminvorschläge für ein unverbindliches kostenfreies Kennenlerngespräch. Dort besprechen wir dann alles im Detail. Natürlich hast Du auch Raum für Deine Fragen und kannst schauen, ob es insgesamt für Dich passt. Und dann kann es auch schon losgehen!
Wir freuen uns darauf, auch Dich mit Coaching zu unterstützen.

Deine Anfrage wurde verschickt!